Hallo liebe Vereinsfreunde,

der Berliner Fußball- Zweitligist 1. FC Union ist ja inzwischen bundesweit bekannt geworden, da sein legendäres alljährliches Stadion- Weihnachtssingen inzwischen zur größten deutschen Weihnachtsfeier mit bis zu rund 30.000 Teilnehmern gekürt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=OUZbKJ7R9N0

Nunmehr hat der Verein einen zweiten Superlativ erreicht, denn er wurde von der Deutschen Umwelthilfe als Sieger beim Abfallmanagement ausgezeichnet:

„ … Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) den 1. FC Union Berlin als Spitzenreiter der 1. und 2. Bundesliga beim Abfallmanagement ausgezeichnet. Grundlage ist das Ergebnis der diesjährigen Umfrage der DUH zum Abfallmanagement unter den 36 Erst- und Zweitligisten. Durch den ausschließlichen Einsatz von Mehrwegbechern, der Wurst im Brot sowie Großbehältern für Senf und Ketchup werden bei Union jährlich hunderttausende Wegwerfbecher, Pappteller und Plastikgabeln eingespart….“

http://www.presseportal.de/pm/22521/3490575

Die hintersten Plätze bei dieser Bewertung der Deutschen Umwelthilfe belegten dabei ausgerechnet die Spitzenclubs der 1. Bundesliga FC Bayern München und Borussia Dortmund.

https://www.rbb-online.de/sport/beitrag/2016/11/union-berlin-stadion-bilanz-umwelt.html

Wenn gleichzeitig die Stadionbetriebs AG des 1. FC Union auch wieder nach dem neuesten Geschäftsbericht schwarze Zahlen schreibt und die Zweitliga- Mannschaft auf Platz 7 der Liga steht, dann läuft ja offensichtlich für diesen Club derzeit alles im „voll grünen Bereich“.

Dazu wünschen auch wir an dieser

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

der Vereinsschatzmeister aus Leipzig, der uns auch schon eine positive Vereins-Bewertung am 17.10.2016 einstellte, hat mir inzwischen auch noch eine spezielle Frage aus seinem Verantwortungsbereich gestellt und zwar: Wie verhindert man zum 31.12.2016 die Verjährung von offenen Vereinsforderungen, denn das ist ja in nur noch etwas mehr als 1 Monat?

Diese Frage beantworte ich hier gerne einmal allgemein mit folgenden Hinweisen:

Zunächst ist dabei zu prüfen, welcher Anspruch zum Jahresende verjährt und dazu gilt es, den genauen Verjährungseintritt zu prüfen, je nach Anspruchsart. In der Regel dürfte es sich dabei mit Vereinsforderungen um eine 3-Jahresfrist handeln.

https://www.justiz.nrw.de/BS/recht_a_z/V/Verjaehrung_im_Zivilrecht/index.php

Erkennt man also so die anstehende Verjährungsfrist, dann kann man den Eintritt der Verjährung mit folgenden Maßnahmen verhindern:

+ Man reicht noch in diesem Jahr eine Klage gegen den Schuldner ein und zahlt dabei auch
   sofort den dafür erforderlichen 3-fachen Gerichtsvorschuss, damit die Klage auch gleich zugestellt
   wird,

+ man beantragt noch in diesem Jahr einen Mahnbescheid und zahlt auch gleich dazu den
   erforderlichen 1-fachen Gerichtskostenvorschuss,

+ man verhandelt mit dem Schuldner und lässt diesen einen schriftlichen und unwiderruflichen    
   Verzicht auf den Einwand der Verjährung unterschreiben oder

+ schriftlich ausdrücklich die Forderung bedingungslos anerkennen.

Weiterlesen

Hallo liebe Vereinsfreunde,

wenn Vereine mit einem speziellen vereinsrechtlichen Problem konfrontiert werden, dann ist guter Rat „doppelt teuer“: Einerseits will man zur Sicherheit einen professionellen Fachmann konsultieren, der ein klar nachgewiesenes Spezialwissen in genau diesem Themenfeld nachweisen kann und andererseits weiß man auch, dass diese wichtige Hilfe grundsätzlich nicht kostenfrei gewährt werden kann.

Anwälte haben ja oft Fachanwaltsbezeichnungen wie Fachanwalt für Arbeit-, Miet-, Verwaltungs- oder Sozialrecht etc., einen Fachanwalt direkt für Vereinsrecht gibt es dabei jedoch nicht.

Folglich ist man bei der Suche nach dem „richtigen und fachkundigen“ Spezial-Anwalt auf die eigene Recherche im Internet angewiesen. Genau dazu soll hier eine Hilfe geleistet werden:

Wenn ein Anwalt folgende Tätigkeitsschwerpunkte auf seiner Webseite beschreibt

„…Meine Beratungstätigkeit umfaßt

Weiterlesen