Hallo liebe Vereinsfreunde,

unlängst erhielt ich wieder mehrere Anfragen von Vereinen, wie diese mit geringem Aufwand Gelder für ihre aktuellen Vereinsprojekte wirksam und erfolgreich einsammeln könnten.

Gerne zeige ich dazu hier eine aktuelle einfache und erfolgversprechende Möglichkeit auf:

Bei eigenen Vereins-Projekte ist es stets wichtig, diese öffentlich auf der eigenen Vereins-Webseite darzustellen und zwar plastisch mit ansprechenden Texten, Fotos und Videos. Dies muss nicht eine teure Vereins-Webseite bedeuten, denn diese kann man auch kostenfrei erstellen, wie dieses Beispiel zeigt

http://de.jimdo.com/vereinshomepage/

oder auch gerne schnell und preiswert über meinen Partner Christian Hinzmann erstellen lässt:

http://blauweb.de/angebote/webdesign.html

Damit man dann möglichst viele Personen über den eigentlichen „Vereinsradius“ hinaus erreicht, benötigen Sie jetzt noch ein Medium, bei dem möglichst viele Personen, die für sinnvolle Projekte Spenden wollen, gezielt nach aktuellen Projekten als Spendenziel suchen …

Dazu hat die Bank für Sozialwirtschaft auf ihrer Homepage jetzt ein eigenes Vereins-Spenden-Portal eingerichtet, in dem Vereine gratis ihre aktuellen Vereins-Projekte einstellen und für Spenden bewerben können. Die Erläuterung der Bank dazu ist einleuchtend:

„Mit Aufnahme in unser Spendenportal haben Sie die Möglichkeit, kostenlos Spender auf Ihre Mission aufmerksam zu machen. Unterlegt mit Ihrem Logo und einer kurzen Vorstellung Ihrer Organisation gewinnt Ihre Werbeplattform schnell an Bedeutung.

Sehen

Weiterlesen

Hallo liebe Vereinsfreunde,

hier habe ich wieder einmal einen beispielhaften positiven Förder-Wettbewerb für Vereine gefunden, den ich hier einmal veröffentlichen möchte: Dieser Wettbewerb ist sicherlich nur regional nutzbar, aber mit dieser guten Idee kann jeder deutsche Verein auch in seiner Region vergleichbare Firmen und Unternehmen ansprechen und anregen, ebenfalls einen derartigen Wettbewerb zu starten.

Hier im konkreten Fall ist die Firma Hase-Energie im Raum Osnabrück, die mit ihrer Vereins-Initiative folgendes Ziel verfolgt:

„Sparen und sponsern“ heißt die Idee, für die Jan Wojtun mit seiner mittlerweile dreiköpfigen Hase-Energie-Mannschaft die Vereine und vor allem ihre Mitglieder gewinnen will. Dazu habe die Energiegesellschaft der Samtgemeinde 250 Vereinsvorstände in den sieben Mitgliedsgemeinden angeschrieben, schildert der Vertriebschef zusammen mit Mitarbeiter Michel Trienen. Zumindest die, die sich im Internetauftritt der Samtgemeinde registriert haben. Angesprochen seien aber selbstverständlich auch alle anderen, betont Wojtun. Sie müssten sich nur bei der Hase-Energie melden, um einen Vereinscode auf der Website www.haseenergie.de zu bekommen.

Wer einen Strom- oder Gasvertrag bei der Hase-Energie abschließt, spart Geld dank der günstigen Tarife, die das Unternehmen bieten kann. Und sein Lieblingsverein hat auch etwas davon: Wenn der Kunde bei Vertragsabschluss im Internet den Code seines Vereins anklickt, bekommt der 25 Euro überwiesen. …“

http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-bersenbrueck/artikel/783024/bersenbrueck-hase-energie-startet-foerderwettbewerb

Die

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

das Thema „Transparenz und Gemeinnützigkeit“ wird oft von interessierten Personen, die für eine neue Vereinsmitgliedschaft angesprochen werden, gerne auch als Qualitätsmerkmal nachgefragt.

Was ist damit konkret gemeint?

Man möchte als Interessierter für einen bestimmten Verein gerne schnell sehen: Was sind die nachweislichen Ziele des Vereins, was sagt dazu die Satzung, ist die Gemeinnützigkeit des Vereins nachgewiesen?

Dabei ist mein Tipp immer: Einfach diese Qualitätsmerkmale und Texte schon direkt und deutlich auf der eigenen Vereins-Webseite zeigen. Hier ein praktisches Beispiel dazu:

Dieser Verein zeigt hier klar alle rechtlichen Impressums-Angaben für einen Verein nach § 5 TMG

https://dejure.org/gesetze/TMG/5.html

also insbesondere Vereinsregister-Eintrags-Nummer, Register-Gericht, Steuernummer, Konto und eben gleich als 2 praktische und anschauliche Downloads

  1. die Vereins-Satzung und was ich besonders wichtig finde:
  2. Die Gemeinnützigkeits-Anerkennung.

http://www.strohhalm-ev.de/impressum/kinder/22/

Wie wirkt ein derartiges Impressum auf jeden Außenstehenden: „Hier ist alles ordentlich geregelt und alle Gemeinnützigkeits-Merkmale sind offengelegt.“

Der konkrete Vereinszweck kann somit auch gleich aus der Satzung im Detail nachgelesen werden und die am Vereins-Eintritt interessierte Person sieht sofort: Ein Vereins-Beitrag und Spenden sind steuermindernd, also „absetzbar“.

Weitere derartige praktische und vorbildliche Beispiele zum Thema „rechtssicheres Impressum“ und „Transparenz im Verein“ finden Sie auch hier im Premium-Bereich.

 

Beste Vereinsgrüße aus Berlin,

Lutz

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

wer regelmäßig das Internet nutzt, dem ist sicherlich bereits einmal der Name und/oder das Emblem von Mozilla-Firefox aufgefallen, oder?

https://support.mozilla.org/de/kb/startseite-festlegen

Das Logo zeigt ja den Fuchs, der quasi mit dem Erdball spielt … und was verbirgt sich dahinter?

Dahinter stehen eine kombinierte US-Firma und eine US-Stiftung mit internationaler Ausdehnung und weltweiten „Mitmachern“, deren Ziele hier wie folgt wiedergegeben werden:

„…Das Internet wird zu einem immer wichtigeren Teil unseres Lebens.

Das Mozilla-Projekt ist eine globale Gemeinschaft von Leuten, die daran glauben, dass Offenheit, Innovation und freie Möglichkeiten der Schlüssel zu einer gesunden Entwicklung des Internets sind. Wir arbeiten seit 1998 daran, sicherzustellen, dass das Internet sich in einer Weise entwickelt, die jedem zugute kommt. Am bekanntesten sind wir für unseren Internet-Browser Mozilla Firefox.

Das Mozilla-Projekt setzt auf Zusammenarbeit, um erstklassige Open-Source-Software zu erstellen und neue Arten der Zusammenarbeit zu entwickeln. Wir schaffen Gemeinschaften von Leuten, die das Internet zu einem besseren Ort für uns alle machen. …“

und dazu gehört auch ein Manifest mit 10 Prinzipien, bei dem es in Punkt 10 dann heißt:

„Die gemeinnützigen Aspekte des Internets hervorzuheben ist ein wichtiges Ziel und den Einsatz von Zeit, Aufmerksamkeit und Mitarbeit wert.“

https://www.mozilla.org/de/about/manifesto/details/

Diese Gedanken werden

Weiterlesen

Hallo liebe Vereinsfreunde,

wenn Vereine mit einem speziellen vereinsrechtlichen Problem konfrontiert werden, dann ist guter Rat „doppelt teuer“: Einerseits will man zur Sicherheit einen professionellen Fachmann konsultieren, der ein klar nachgewiesenes Spezialwissen in genau diesem Themenfeld nachweisen kann und andererseits weiß man auch, dass diese wichtige Hilfe grundsätzlich nicht kostenfrei gewährt werden kann.

Anwälte haben ja oft Fachanwaltsbezeichnungen wie Fachanwalt für Arbeit-, Miet-, Verwaltungs- oder Sozialrecht etc., einen Fachanwalt direkt für Vereinsrecht gibt es dabei jedoch nicht.

Folglich ist man bei der Suche nach dem „richtigen und fachkundigen“ Spezial-Anwalt auf die eigene Recherche im Internet angewiesen. Genau dazu soll hier eine Hilfe geleistet werden:

Wenn ein Anwalt folgende Tätigkeitsschwerpunkte auf seiner Webseite beschreibt

„…Meine Beratungstätigkeit umfaßt

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

immer wieder höre ich in Gesprächen mit Vereins-Vorständen und Schatzmeistern, dass man lieber als Laien die Steuererklärungen des Vereins selbst fertigt. Als Begründung wird mir dann überwiegend angegeben, „ … das unser kleiner Verein sich ja einen teuren Steuerberater gar nicht leisten könne!“

Diese Begründung kann man inzwischen klar als überholt ansehen, denn die Steuerberatergebührenverordnung sieht seit dem Juli 2016 folgendes vor: Für alle Leistungen des Steuerberaters mit Ausnahme seiner Vertretungsaktivitäten für Ihren Verein vor Gerichten kann er jetzt auch die vorgegebenen Honorarsätze legal unterschreiten und herabsetzen. Denn jetzt heißt es in § 4 Absatz 1 Ziffer 3 dieser Gebührenverordnung:

(3) In außergerichtlichen Angelegenheiten kann eine niedrigere als die gesetzliche Vergütung unter den Formerfordernissen des Absatzes 1 vereinbart werden. Sie muss in einem angemessenen Verhältnis zu der Leistung, der Verantwortung und dem Haftungsrisiko des Steuerberaters stehen. …“

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/stbgebv/gesamt.pdf

Und das bedeutet dann ganz einfach für Ihre Vereinspraxis: Bevor Sie einem Steuerberater für Ihren Verein das Mandat erteilen lassen Sie Ihre/n Kassenwart/in oder den unter Ihren Vereinsmitgliedern fähigsten Buchhalter, Bankkaufmann o.ä. die Kassen-, Konto- und steuerlichen Papiere des Vereins ordnen und vielleicht dabei auch einfach digital auf einen USB-Stick oder eine CD. Denn wenn Sie

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

Hand aufs Herz: Haben Sie bei den eigenen Kindern oder im Verwandtenkreis bei der einen oder anderen Erziehungsfragestellung nicht auch schon einmal gedacht: „ … Wenn ich hier jetzt doch einmal bloß einen Coach oder Ideengeber hätte!“, stimmts?

Hintergrund dieser neuen Zertifizierungsmöglichkeit ist die gesellschaftliche Realität, dass Eltern kaum geschult werden für ihre Rolle in der Familie.

http://pressnetwork.de/eltern-werden-beschuldigt-aber-nicht-geschult-thomas-gordon/

Die damit oft notwendige professionelle Hilfestellung bieten jetzt die in 2016 erstmals ausgebildeten und zertifizierten Elterntrainer an, deren Zusatzausbildung vor allem in der humanistischen Psychologie nach den Lehren von Carl Rogers und Thomas Gordon fußt:

http://paperpress.org/index.php?name=News&file=article&sid=2920&theme=Printer

Die engagierte Leiterin dieser Aus- und Fortbildungsveranstaltung ist die bekannte Berliner Kommunikationstrainerin, Frau Heidemarie Götting

http://heidemarie-goetting.de/?page_id=2251#ueber-mich

die diese wichtige Erzieher-Fortbildung initiiert und jetzt erstmals über den Verein „Tempelhofer Forum e.V.“ realisiert hat.

http://tempelhoferforum.de/docs/Das-Tempelhofer-Forum.pdf

Der Vorteil dabei ist: Bereits berufserfahrene Erzieher können hier nach dem Prinzip „lebenslanges Lernen“ eine wichtige Zusatzqualifikation erwerben, mit der sie auch den Eltern der von Ihnen tagsüber betreuten Kinder noch mehr und gezielter helfen können.

Beste Vereinsgrüße aus Berlin

Lutz Bernard, Ass. jur.
Autor und Vereins-Experte
mein-erfolgreicher-verein.de

Weiterlesen

Hallo liebe Vereinsfreunde,

unlängst war ich auf einer gehobenen Geschäftspräsentation in der Orangerie des Berliner Schloss Charlottenburg eingeladen, wobei die Zielgruppe Selbständige sowie kleine und mittlere Unternehmen waren. Im Eingangsbereich des schönen Gebäudes war dabei dann an einem separaten Informationsstand gleich ein klares für mich in Berlin neues schönes Logo zu sehen: 4 bunte Herzen in Kleeblattform:

http://laughing-hearts.de/

Das erinnerte mich sofort an die alte kaufmännische Werbeweisheit: „Tue Gutes und rede darüber“, denn das erzielt Aufmerksamkeit und gerne auch Nachahmer …

Es war ein Stand des Vereins „Laughing Hearts“ der sich für benachteiligte Heimkinder mit dem Ziel „Wir schenken Lebensfreude“ einsetzt und dies auf seiner Webseite wie folgt formuliert:

„Laughing Hearts“ bedeutet lachende Herzen und genau das ist der Beweggrund unseres Vereins. Wir möchten den Kindern und Jugendlichen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Dabei steht für uns immer im Mittelpunkt, dass unsere Schützlinge individuell in ihren Talenten gefördert werden. Sie sollen sich selbst verwirklichen können und einen positiven Blick in die Zukunft erhalten. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Berliner Heimen können wir dort helfen, wo es besonders notwendig ist.

Jedes Laughing Hearts Kind soll die gleichen Möglichkeiten und Chancen haben, wie auch alle anderen Kinder in unserer Gesellschaft. Wir

Weiterlesen

 

Das Berliner Festival „Beats for Needs“ sammelte in diesem August auch wieder Gelder für gemeinnützige Aktionen ein.

Welche Gedanken verbergen sich hinter diesem Slogan?

„Beats for Needs“- Ein ganz idealistischer Traum, den wir uns nun erfüllen. Dieses Festival wird ein Mix aus Vergnügen, Kultur und gemeinnützigem Engagement sein. Ihr sollt neben einem wundervollen, mit Liebe zusammengestelltem Line-up und vielen kreativen, sowie außergewöhnlichen Workshops auch die Möglichkeit haben, aktiv etwas für „den guten Zweck“ zu tun. Mit dem Eintritt beginnt eure Unterstützung für unseren Verein und unsere sagenhaften Partner, die allesamt im kulturellen und sozialen Sektor aktiv sind. Berlin ist Spitzenreiter in Sachen Vergnügen, Konzerte und Nachtleben- doch diese Stadt bietet viel mehr. …“

http://beats-for-needs.de/ueber-uns/

Ziel ist dabei ein Festival „Für die die Wunder schaffen“:

„Auf dem Beats for Needs geht es darum, Grenzen und Barrieren zu überwinden, Engagement neu zu definieren und offensichtlich zugänglich zu machen. Für uns alle.
Diese Projekte und Organisationen stellen sich und ihre „Needs“ auf dem Festival vor und zeigen dir, durch ihr eigenes Engagement, dass es noch Wunder gibt.“

http://beats-for-needs.de/projekte/

Träger dieser erfolgreichen Projektidee ist dabei der Berliner Verein „Mehrwertvoll e.V.“.

http://beats-for-needs.de/impressum/

Ich finde, das ist auch wieder eine tolle Idee, auf gemeinnützige Aktionen

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

die Formen der phantasievollen Spendenideen sind lang, und wenn man diese gesammelt quasi als Ideensammlung findet kann man sich das passende für eigene Vereinsaktionen heraussuchen.

Die gemeinnützige GmbH „Spendenideen“

http://www.spendenideen.de/impressum/

hat dazu jetzt auf seinem Portal 63 leicht praktikable und durchzuführende Spendenideen in einer sogenannten „Ideenkiste“ veröffentlicht:

http://www.spendenideen.de/ideenkiste/

Und da ist auch sicher mindestens eine passende Idee für Ihren Verein dabei!

Mit freundlichen Vereinsgrüßen aus Berlin,

Lutz Bernard, Ass. jur.
Autor und Vereins-Experte
mein-erfolgreicher-verein.de

Weiterlesen

 

 
Hallo liebe Vereinsfreunde,
 
diese Frage lässt sich jedes Jahr im Oktober leicht beantworten: Jedes Jahr im Oktober landen und rasten über 80.000 Kraniche auf ihrem Flug in Richtung ihrer südlichen Winterquartiere auf den Feldern und Wiesen nordwestlich von Berlin in der Nähe des kleinen Orts Linum, dass ja bereits als "Storchendorf" regional bekannt ist.
 
 
Es bietet sich dann wie in diesem RBB-Bericht anschaulich dargestellt ein einmaliges lautstarkes Panorama, das viele Interessierte dann auch ausgiebig mit Campingstuhl, Fernglas und Kamera verfolgen.
 
Doch was hat das mit dem Thema Verein zu tun? Ganz einfach: Im Ort Linum hat der Naturschutzbund e.V. ein eigene "Storchenschmiede" seit Jahren eingerichtet, die jetzt im September 2016 ihr 25-jähriges Jubiläum als "Umweltbildungszentrum" feierte:
 
 
Denn hier finden regelmässig Ausstellungen und Vorträge für alle Naturinteressierten von den Themen Natur-, Umwelt- und Vogelschutz sowie sanfter Tourismus etc. statt. Mit diesem Programm hat sich die "Storchenschmiede" zu einem Informationszentrum mit stetig wachsenden Besucherzahlen entwickelt.
 
Träger des Zentrums ist dabei der Naturschutzbund e.V., der sich in seiner Vereinssatzung folgende Ziele gegeben hat:
 
"... die Förderung des Naturschutzes, der Landschaftspflege, des Tierschutzes unter besonderer Berücksichtigung der freilebenden Vogelwelt und das Eintreten
Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

wer sich in diesem Monat in Berlin aufhält sollte sich an mindestens 1 ganzen Abend frei nehmen um die auch in diesem Jahr wieder veranstaltete Aktion „Berlin leuchtet“ genießen zu können.

Der gleichnamige Verein

http://berlin-leuchtet.com/verein/

setzt wieder an vielen Berliner Wahrzeichen große und bunte Akzente, denn die Wahrzeichen werden mit Großprojektoren in eine bunte Vielfalt getaucht und zeigen sich daher in einem oft überraschenden neuen Licht:

http://www.berlin.de/events/3035860-2229501-berlin-leuchtet.html

http://www.morgenpost.de/berlin/article208292389/Berlin-leuchtet-Das-ist-das-Programm.html

Die Auflistung der Vereinsmitglieder liest sich dabei wie ein „who is who“-Querschnitt der Berliner Geschäftslandschaft. Das zeigt, dass hier eine breit und gemeinsam initiierte Stadtwerbung organisiert wird.

Danke für diese tolle Aktion, die allabendlich die Straßen und Plätze vor den so „belichteten“ Sehenswürdigkeiten noch mehr mit interessierten Stadtgästen und Berlinern bevölkert!


Beste Vereinsgrüße aus Berlin

Lutz Bernard, Ass. jur.
Autor und Vereins-Experte
mein-erfolgreicher-verein.de

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

welcher Verein sucht noch Ideen für die Gewinnung neuer Mitglieder für seinen Verein in 2016? Das würde sich dann doch bei der Bekanntgabe der Vereins-Eckdaten auf der nächsten Vereins-Jahreshauptversammlung doch sicher gut machen, oder?

Wenn es dazu noch an passenden Ideen fehlen sollte, vielleicht sind dann diese Ideen aus laufenden aktuellen Vereinsaktivitäten hilfreich:

So bietet der Tennisverein Nassau für neue Mitglieder eine 12-monatige-kostenlose Mitgliedschaft und für Tennisspieler, die in ihrem eigentlichen Stammverein keine passende Mannschaft mehr haben eine Zweitmitgliedschaft zu vergünstigten Sonderkonditionen an.

http://2015.tvnassau.de/der-verein/mitgliedschaft.html

Ganz ähnlich geht ein 2. Tennisverein in die Neumitgliederwerbung und offeriert auf der Webseite des Vereins:

„ … Neumitgliederaktion 2016

Jetzt beitreten und Vorteile sichern!

Wer noch in diesem Jahr Mitglied im TC Haßloch e.V. wird, zahlt in 2016 keinen weiteren Beitrag, keine Umlage und muss auch keine Arbeitsstunden leisten. Auch in 2017 werden keine Arbeitsstunden (oder Umlagezahlung in Höhe von € 132,-) von Neumitgliedern verlangt. …“

http://www.tc-hassloch.de/news-1

Der VFR Mannheim – nach eigenen Angaben der älteste Fußballverein der Stadt – bietet Neumitgliedern bis 31.12.2016 auf seiner Webseite folgende aktuelle Vergünstigungen an:

Als Begrüßungsgeschenk erhält jedes neue Mitglied eine Dauerkarte für die laufende Rückrunde und bis zum 30. Juni 2016 den neuen VfR-Hoodie. Der neue Kapuzenpulli

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

sicher haben Sie sich auch schon einmal über unterwünschte Werbeanrufe, - post oder ähnlichem geärgert? Ich auch, bis ich dieses Thema einmal mit einem Freund besprach der mir sagte, dass es hier eine ganz einfache Lösung mit einem deutschen Verbraucherverein gibt.

Die Zielsetzung dieses Vereins ist dabei ganz klar:

„…Willkommen bei den Deutschen Robinsonlisten!

Der kostenlose Eintrag in die Robinsonliste schützt den Verbraucher
besser vor unangeforderten Werbesendungen und Telefonanrufen.
Der Abgleich deutscher Werbevermarkter erfolgt verschlüsselt.
Verbraucherdaten werden dabei in keinem Fall offen gelegt. …“.

https://www.robinsonliste.de/

Die Nutzungsregeln dieses Vereins sehen die Gewährleistung eines kostenlosen Schutzes für den Verbraucher vor und sehen in den ersten Punkten folgende Regelung vor:

„Nutzungsregeln

§1 Ziele

Die Robinsonlisten für eMail, Mobilfunk, Telefon und Post dienen der fairen Handhabung von Werbekontakten. Die Einrichtung soll helfen, auf Basis der gültigen Gesetze Werbebelästigungen zu vermeiden.

§2 Träger

Die Listen sind gemeinnützige Einrichtungen, die vom Verein der Deutschen Robinsonlisten in Kooperation mit den Gründergremien des I.D.I. Verband e.V. verwaltet und gesichert werden.

§3 Kosten

Der Eintrag in die deutschen Robinsonlisten zum Schutz gegen unangeforderte Werbung ist für den Verbraucher stets kostenlos. …“

https://www.robinsonliste.de/nutzungsregeln

Damit sichert dieser Verein kostenfrei die von vielen Verbrauchern gewünschte werbefreie Privatsphäre,

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

ist Ihnen der Begriff „Rosinenbomber“ schon einmal aufgefallen? Für viele Berliner ist dies nach wie vor ein fester Begriff …

Denn als nach dem 2. Weltkrieg der sogenannte „kalte Krieg“ zwischen den Siegermächten in Europa ausbrach unterbrach die Sowjetunion im Jahr 1948 für rund 1 Jahr alle Straßen-, Wasser- und Schienenverbindungen zwischen Berlin-West und dem damaligen Bundesgebiet. Um die Bevölkerung in Berlin-West weiter versorgen zu können organisierten die westlichen Alliierten sofort die sogenannte „Berliner Luftbrücke“. Mit dieser wurde die Stadt dann über die 3 Luftkorridore rund 1 Jahr lang mit allen erforderlichen Gütern per Luftfracht versorgt.

http://berlinerluftbruecke.de/

Einzelne Piloten dieser Frachtflugzeuge fingen damit an und immer mehr Piloten damals ahmten dies nach: Sie warfen beim langsamen Anflug oder Start ihrer Flugzeuge für neben den Flugplätzen wartende Kinder kleine Süßigkeiten an selbstgebastelten kleinen Fallschirmen ab. Dadurch entstand der Berliner Begriff „Rosinenbomber“.

Der berühmteste dieser Piloten war der US-Pilot Gail Halvorsen.

http://www.geo.de/geolino/mensch/6210-rtkl-rosinenbomber-interview-mit-pilot-gail-halvorsen

Zur Erinnerung an diese große alliierte Hilfe während der Blockade hatte die Berliner Firma „Air Service Berlin“ ein altes der während der Blockade üblichen Frachtflugzeuge als Rundflug-Flugzeug eingesetzt.

https://air-service-berlin.de/flug-im-rosinenbomber/

Die damit durchgeführten Rundflüge über Berlin waren stets sehr beliebt und fast immer ausgebucht. Dies endete jäh

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

immer wieder erhalte ich Zuschriften von Vereinsmitgliedern, die mich bitten, neue Ideen für die Gewinnung neuer Mitglieder zu veröffentlichen. Dem komme ich gerne nach.

Heute möchte ich hier einmal eine ganz einfache aber wirkungsvolle schon praktizierte Idee präsentieren: Stellen Sie sich vor, Sie ziehen zum Beispiel zum Erhalt eines neuen Arbeitsplatzes in eine andere deutsche Stadt um, die weit vom bisherigen Standort entfernt liegt. Alte Vereinszugehörigkeiten lassen sich daher dann sicher kaum noch fortsetzen …

Genau hier setzt eine besondere Neuzuzügler-Vereins-Aktion an: Denn wenn Sie am neuen Wohnort dann auf einer städtischen Neuzuzügler-Begrüßungs-Veranstaltung dann gleich mit den bestehenden einheimischen Vereinen und auch deren Angeboten für kostenlose befristete Vereins-Mitgliedschaften angesprochen werden, würde Sie das nicht auch ansprechen?

Hier das konkrete Beispiel aus der Schweiz im Bericht der Online-Zeitung:

„… Rund 190 Personen der eingeladenen 740 Neuzuzüglerinnen und Neuzuzügler folgten der Einladung des Stadtrates und nahmen am Neuzuzügleranlass im Stadtsaal teil. Wie jedes Jahr wurde der «Vereins- und Informationsmarkt» sehr geschätzt. Rund 25 Vereine nutzten die Gelegenheit, sich den Neuzuzüglerinnen und Neuzuzüglern zu präsentieren. …“

http://www.soaktuell.ch/index.php?page=/news/zofingen-gelungener-neuzuzuegeranlass-mit-vereinsmarkt_27960

Erkennbar ist hier die Vorführung der städtischen Vereins-Vielfalt für alle Anwesenden ein geradezu uneingeschränktes bürgerliches Willkommen und Einladung zugleich.

Eine einfache und zugleich

Weiterlesen

 

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,

können Sie sich vorstellen, wie viele Lebensmittel hier in Deutschland jeden Tag obwohl noch genießbar und mängelfrei als Müll entsorgt werden? Jährlich 11 Millionen Tonnen Lebensmittel. Könnten diese Lebensmittel nicht doch noch sinnvoll verwertet werden?

Diese Gedanken brachten in diesem Jahr einen Verein in Berlin dazu, ein eigenes kleines Restaurant zu eröffnen, das diese Essenreste zu annehmbaren Restaurantgerichten verarbeitet, geht nicht?

Der Start erfolgte per Crowdfunding und einer parallelen Ankündigungsoffensive im Internet

https://mitvergnuegen.com/2015/restlos-gluecklich-ein-berliner-restaurant-will-mit-geretteten-lebensmitteln-kochen

und in auch überregionalen Zeitungen

http://www.sueddeutsche.de/leben/restaurant-restlos-gluecklich-servieren-was-andere-wegwerfen-1.2616231

mit folgendem Effekt: Bereits im April 2016 resümiert die „Berliner Zeitung“:

                   Neu in Neukölln Restlos ausgebucht, restlos lecker, restlos glücklich

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/neu-in-neukoelln-restlos-ausgebucht--restlos-lecker--restlos-gluecklich-23862160

Diese vorbildliche Berliner Restaurantidee auf der Basis eines Vereins aus der „Foodsharing-Bewegung“ macht damit erfolgreich auf die nicht vorbildlichen Lebensmittel-Wegwerfmentalitäten unserer Gesellschaft wirkungsvoll aufmerksam.

http://restlos-gluecklich.berlin/

Wir sagen: Danke für diese wichtigen Gründungs-Bemühungen und weiter gutes Gelingen!

Beste Vereinsgrüße aus Berlin,

Lutz Bernard, Ass. jur.

Autor und Vereins-Experte
mein-erfolgreicher-verein.de

Weiterlesen

 

03.10.2016 – Auch ein großer Tag für den deutschen Pferde-Vereinssport

Der jährliche 3. Oktober ist als „Tag der deutschen Einheit“ inzwischen ein gesetzlicher deutscher Feiertag. Zu den damit verbundenen öffentlichen Veranstaltungen gehört in der Nähe von Berlin auf der traditionellen Pferde-Galopprennbahn auch das Saison-Highlight-Rennen „Der große Preis von Deutschland“.

http://www.turf-times.de/content/1/03102016-hoppegarten-11-renntag

Damit wird eine Renn-Tradition mit internationaler Beteiligung und nationaler Benennung auf dieser Pferderennbahn fortgesetzt, die bereits mit der Eröffnung der Bahn im Jahr 1868 durch den damaligen preußischen König Wilhelm I. begann.

http://www.hoppegarten.com/geschichte.html

Auch bei diesen großen Sport-Events ist modernes Rechtsform-Management erkennbar: Denn im Portal-Impressum ist der gemeinnützige „Rennsport-Verein“ der Pferderennbahn ebenso aufgeführt wie der für den wirtschaftlich-gewinnbringenden Bereich der Aktivitäten die „Rennbahn Hoppegarten GmbH & Co. KG“.

http://www.hoppegarten.com/impressum.html

Man erkennt also, dass die gemeinnützige Vereins-Struktur einerseits und die Kombination mit der gewinnorientierten GmbH bis heute gemeinsam die sichere und erfolgreiche europaweit bekannte Pferde-Renn-Veranstaltung gewährleisten.

Wer also am nächsten 03.10.2017 einmal beste europäische Rennpferde im Wettbewerb beobachten möchte, dies wäre doch eine gute Idee!

Beste Vereinsgrüße aus Berlin,

Lutz Bernard, Ass. jur.

Autor und Vereins-Experte
mein-erfolgreicher-verein.de

Weiterlesen

 

Hallo liebe Vereinsfreunde,
immer wieder erreichen mich Anfragen mit Nachfragen zu originellen und aussergewöhnlichen Vereinen. Deshalb möchte ich heute mit einem Verein aus meiner Heimatstadt beginnen, zumal in einer Zuschrift an mich auch gefragt wurde:

"Könnte man ein aussergewöhnliches Vereinsangebot auch touristisch nutzen?"

Deshalb hier mein Vorschlag, der Verein "Berliner Unterwelten e.V.", mit dem man die Bunker- und Tunnelunterwelt unteer Berlin aus diversen Jahrzehnten in Führungen begehen kann:

 
 
 
 
Die Kommentare der Besucheer sprechen ja für sich und bedürfen keines Kommentars.
 
Wenn Sie gerne auch besondere Vereine hier vorgestellt wissen möchten, bitten senden Sie mir Ihre Vorschläge mit Quellen kurz per Email.
 
Mit freundlichen Vereinsgrüssen
 
Lutz Bernard, Ass. jur.
Autor und Vereinsexperte
mein-erfolgreicher-verein.de

 

 

 

Weiterlesen

Hallo liebe Vereinsfreunde,

der Name Thomas Häßler ist sicherlich Ihnen von früheren Fussball- Europa- und Weltmeisterschaften noch stets in guter Erinnerung. In Berlin-Wedding geboren hat er jetzt eine neue Aufgabe als Trainer eines Amateurvereins übernommen

http://www.tagesspiegel.de/berlin/thomas-haessler-bei-club-italia-zurueck-in-berlin-icke-is-jetzt-italiener/13866554.html 

und hat auch bereits erste sportliche Erfolge mit seiner neuen Tätigkeit realieren können:

http://club-italia.de/erster-richtiger-haertetest-club-italia-bezwingt-fsv-hansa-mit-21/ 

Dieser Verein ist dabei auch mit seiner Webseite für Sie als Leser der Vereins-News hier auf dem Portal interessant. Denn die erhöhe Aufmerksamkeit für den neuen Trainer wird auch gleich auf der Webseite werbewirksam umgesetzt und es werden bereits konkrete Sponsorenpakete auf der Vereins-Webseite offeriert:

http://club-italia.de/club-italia-partner/sponsorenpakete/ 

Das zeigt, dass dieser Verein jetzt nicht nur sportlich, sondern auch werbemässig voll in die Offensive geht.

Ist das auch eine gute Idee für Ihren Verein?

Mit besten Vereinsgrüssen aus Berlin,

Lutz Bernard, Ass. jur.

Weiterlesen